„Amsterdam“ in Hamburg

„I fell asleep on a train
And travelled back again
To where people sing when they talk
Waving gentle hands
Like unexpected friends“

Letztes Jahr fuhren Tim Jaacks und ich gemeinsam quer durch die Republik und supporteten uns gegenseitig. Und da sich diese Reise eher anfühlte wie ein Ausflug zweier musikalisch nicht allzu ferner Verwandter, die schon seit Jahren Konzertabende untereinander aufteilen, spielten wir gleich im Januar wieder Konzerte zusammen. Nun haben wir uns in seiner Heimatstadt Hamburg erneut getroffen und dabei ist bei der liebevoll organisierten Singer/Songwriter-Veranstaltungsreihe Sängerknaben & Sirenen ganz spontan diese Duo-Version meines neuen Songs „Amsterdam“ entstanden. Ich liebe es, wenn Dinge sich ganz ungeplant einfach so fügen und dabei unweigerlich zu großen Erinnerungen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s