Fade, light – Spontane Studioversion

„Das Leben..“ Ein unselig ausgewaschener Satzanfang und eine wunderbare Einleitung für alle möglichen noch unseligeren Plattitüden und Küchenphilosophie-Versatzstücke. Aber manchmal, ja, manchmal, bleibt einem so viel Spucke weg, dass wenig anderes das Erlebte oder die Situation noch beschreiben könnte. Von eben diesem Moment handelt der unfertige Song „Fade, Light“, den ich kürzlich in der Minipop Tonmanufaktur spontan und im Grunde zum ersten Mal vor jemand Anderem gesungen habe.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s