Cat Song

Dort sein und bleiben, wo jene komplizierten Fragen, welche das Leben dem Herz mit vergnügtem Schwung hinterherwirft,  vom Salzwasser fortgetragen werden und das Leben einem die Aufgänge einer mediterranen Sonne ans Bett bringt. Eine kitschige Utopie? Ein Schwebezustand von kurzer Dauer? Vielleicht. Aber nicht unbedingt.

„Cat Song“ bei Sofar Leipzig

Anfang des Jahres war ich zu Gast bei Sofar Sounds Leipzig. Wie das Leben bisweilen so spielt, reiste ich zwar mit Vorfreude, aber auch einer schlimmen Erkältung an und wünschte mich noch Minuten vor dem Konzert in mein Bett – dass ich am nächsten Tag mit den schönsten Erinnerungen an einen mehr als wärmenden (und fast ganz wieder gesund machenden) Abend zurück nach Berlin fahren würde, konnte ich nicht ahnen. Der Chor am Ende von Cat Song rührte mich derart, dass ich kurz den Faden verlor – seht selbst. Danke für die schöne Erinnerung in bewegten Bildern, liebes Leipziger Sofar-Team!


<p><a href=“https://vimeo.com/170372859″>November Me – Cat Song</a> from <a href=“https://vimeo.com/sofarleipzig“>Sofar Sounds Leipzig</a> on <a href=“https://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>

„Amsterdam“ in Hamburg

„I fell asleep on a train
And travelled back again
To where people sing when they talk
Waving gentle hands
Like unexpected friends“

Letztes Jahr fuhren Tim Jaacks und ich gemeinsam quer durch die Republik und supporteten uns gegenseitig. Und da sich diese Reise eher anfühlte wie ein Ausflug zweier musikalisch nicht allzu ferner Verwandter, die schon seit Jahren Konzertabende untereinander aufteilen, spielten wir gleich im Januar wieder Konzerte zusammen. Nun haben wir uns in seiner Heimatstadt Hamburg erneut getroffen und dabei ist bei der liebevoll organisierten Singer/Songwriter-Veranstaltungsreihe Sängerknaben & Sirenen ganz spontan diese Duo-Version meines neuen Songs „Amsterdam“ entstanden. Ich liebe es, wenn Dinge sich ganz ungeplant einfach so fügen und dabei unweigerlich zu großen Erinnerungen werden.

Prachtwerk & Bänsch

Was für ein großartiger Open Stage-Abend im Prachtwerk! Lange habe ich kein so großes Publikum gesehen, dass so vielen Künstlern (acht an der Zahl) derartig aufmerksam zuhört. Wer in Berlin ist und einer großen Zuhörerschaft einen kleinen Teil seines Repertoires präsentieren möchte – das ist Euer Zuhause!

Mein nächstes längeres Berlin-Konzert: Samstag, 02.04., Bänsch / Friedrichshain. Die Bühne werde ich mir an diesem Abend mit der wunderbaren Anne Pe teilen, hört doch hier mal bei ihr rein, sie schreibt sehr schöne Songs.

Bis bald!

Foto: © David Linke – fb.com/daligraphy

Prachtwerk-20160330-NovemberMe-PhotoDavidLinke-Daligraphy-2