November Me im rbb-Fernsehen

Ein Spaziergang durch Blätterrascheln und goldenes Sonnenlicht im Lietzenseepark ist für mich der Inbegriff von liebenswerter Herbstzeit – in der nicht nur die Schatten länger werden, sondern auch die Gedanken mehr Raum zum Wandern und Verweilen finden. Über diese Zeit und was November Me-Musik mit ihr zu tun hat, habe ich mit Anni Dunkelmann von der rbb-Abendschau gesprochen. Zu sehen heute ab 19:30 Uhr im rbb.

Wer ihn verpasst, kann den Beitrag in der rbb-Mediathek noch sieben Tage lang nachsehen.

rbb_abendschau_anni_dunkelmann_november_me

Noise in the dark

Kein Monat mehr bis Tourbeginn! Dann werde ich nicht nur taufrische Musik uraufführen, sondern diese auch auf ein kleines handliches Scheibchen gespresst mit mir herum karren wie gute Nachrichten. Noise in the dark, das kann ich bereits verraten, ist ein Song, der es nicht auf meine im November erscheinende EP Don’t believe the tide geschafft hat und vorerst in dieser leicht erkälteten Demoversion ausharren muss, bis seine Zeit gekommen ist. Dennoch möchte ich ihn mit Euch teilen, da er mit der erste ist, den ich ganz als November Me geschrieben habe.

Romeo Videowalk

Der Release meiner Don’t believe the tide-EP ist zum Greifen nah. Zur Verkürzung der Wartezeit schicke ich schon mal eine Akustikversion von Romeo voraus, die ich im Spätsommer mit dem Fotografengenie Fabian Schröder im elektrizitätslosen Haus meiner Träume aufgenommen habe.

November Me // NOVEMBER TOUR

Liebe Leute, es ist höchste Zeit, eine kleine große Ankündigung zu machen – ich gehe auf Tour! Im November spiele ich zehn Deutschland-Konzerte und werde dabei überwiegend Städte bereisen, die ich mit meiner Musik bisher nicht besucht habe. Die Freude ist übergroß und weil geteiltes Reiseglück doppeltes Reiseglück ist, werde ich mir einige der Konzertabende obendrein mit dem tollen Tim Jaacks aus Hamburg teilen. Kommt alle!!

November Me Tourplakat

Lesen und Singen – Ein Geschichtenabend

Wie schön, dass so viele da waren im Periplaneta Literaturcafé Berlin! Ich liebe diese Momente, in denen die unsichtbar durch den Raum vibrierenden Geschichten der Zuhörer mit den von mir gesungenen verschmelzen. Genau so empfinde ich es jedenfalls und ich glaube, Abende, die in diesen Zustand hinüber „kippen“, gehören mit zum Größten, was das Leben mir zu bieten hat. Alles scheint dann erleuchtet.

Das nächste Mal bei einer Lesung gibt es mich am 01.10. in der Z-Bar zu hören. Sehen wir uns dort?

IMG_1964 IMG_2087 IMG_2061 IMG_2083 IMG_2067 IMG_1987

November Mai

Nach einem Monat äußerlicher Stille, in dem ich viel an neuen Liedern gearbeitet und mich auf den nächsten Studiotermin vorbereitet habe, will meine Musik nun wieder an die frische Luft.
Daher gibt es mich im Wonnemonat zweimal zu hörensehen: Am 12.05. spiele ich mit Tim Jaacks im Periplaneta Literaturcafé, am 16.05. besuche ich das schöne Leipzig, wo ich in der Mühlstraße spiele. Ich freu‘ mich sehr auf den November Mai, kommt rum!

november_me_titel_mai_2015

Studio ist die schönste Jahreszeit

Da aus meinen Songbüchern bereits die Buchstaben hervorquollen, war es an der Zeit. Am vergangenen Wochenende habe ich mich in den wunderbaren Atomino Studios in Erfurt einquartiert und einen Anfang gemacht – wovon, ist mir selbst noch nicht ganz klar. Vielleicht war mein Besuch die Grundsteinlegung für eine EP oder gar ein Album, mit Sicherheit aber der perfekte Rahmen für gute Erinnerungen. Ach…Firlefanz! Ich nehme eine CD auf! Wann sie erscheint, ob in diesem, im nächsten Jahr oder in einer Zukunft, in der wir unsere Kinder in Astronautenhelmen zur Schule schicken, kann ich nicht sagen, aber irgendwann wird es sie geben. Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Die ganze Welt ein Wohnzimmer

Das neue Jahr hat wohnzimmerwarm begonnen. Nach zwei heimeligen Konzerten im Hole of Fame in Dresden und einem Berliner Wohnzimmer mit menschlichen und vierbeinigen Zuhörern (Katzen sollten auf keiner Bühne fehlen!) bin ich angewärmt, ach, was sage ich…geradezu heiß auf alles, was 2015 so mit sich bringen wird.

Weiter geht es am 07.02. im Little Stage in Neukölln, kommt, kommt!

november_me_wohnzimmerkonzert_kira

Interview mit Give me a Stage

Ihr wisst ja, viele meiner Songs kreisen um das Thema Erinnerung. Manchmal im Segelflug und aus der Vogelperspektive, dann wieder frontal und angriffslustig wie Fliegen um ein frisches Häufchen. Juliane hat diesen roten Faden zum Aufhänger ihres Interviews gemacht und mir für ihren Blog Give me a Stage Erinnerungsfragen gestellt. In Zusammenarbeit mit der Freispiel AG ist ein schöner Zusammenschnitt aus Interview und Bühnen-Momentaufnahmen entstanden.

Die vollständige, unzensierte Version des Gespräches gibt’s hier.